ABGDoku

Teichstrasse 4 - Ballhaus


Objekt | Teichstrasse 4
| Konzert- & Ballhaus (Preußischer Hof)
| Stadtquartier-Nummer 25
Eigentümer Privatperson
Beginn | Januar 2008
Ende | März 2008
Kosten | --
Status | in Planung | aktiv | pausiert | abgeschlossen | abgebrochen
Maßnahme | Neubau Abriss | Sanierung | Umbau | Abriss und anschließender Neubau
Bemerkungen
| Gründerzeitfassade
| Großer Saal mit Galerie & Bühne
| Im Hinterhof Baumbestandener Garten
| 1880: Erbaut
| 1955-1990: Textilgroßhandelskontor Leipzig (Sall wurde als Lagerhalle genutzt)
| 1995: Haus steht zum Verkauf
|          es war als ex HO-Textil-Kontor in das Eigentum der Treuhand übergegangen
| 1996: Suche nach Investor, der das Gebäude sanieren wil
| 1997: Privatperson kaufen das Gebäude für Nachnutzung
| 1999: Präsentation des privaten Investors als neue Stadthalle
|          * 10 Millionen DM
|          * Platz für 700 Personen
|          * außerdem zwei Veranstaltungsräume
|          * diverse gastronomische Einrichtungen
|          * Weinrestaurant
|          * Tagesbar
|          * Biergarten
|          * auch ein Marketing-Konzept für Veranstaltungen steht
|          Stadt hat kein Interesse an weiterer Stadthalle
|          Eigentümer stellt daraufhin Abrissantrag
|          "Denn was sollen wir daraus machen?"
|          "Zwei Stadthallen verträgt Altenburg nicht"
| 2001: Der Abriss für mögliche neue Wohnbebauung wurde unter Verweis auf
|          den historischen Wert abgelehnt
|          Kaufangebot an Stadt -> Stadt lehnt ab (Rücktrittsklausel)
|          Altenburg kann Betrag für mögliche Sanierung nicht aufbringen
|          Sanierungskosten 4 Millionen Euro 
|          Fördergelder werden nicht genehmigt
| 21.09.2005: Brand im Hintergebäude -> Brandstiftung
| 22.09.2005: Zweiter Brand -> Brandstiftung
| November 2005: Abriss des Gebäudes genehmigt
|                        Altenburg vrliert Rechtsstreit mit Eigentümer
|                        Stadtverwaltung darf gegen Abriss kein Veto einlegen
| 25.01.2008: Abriss beginnt (zuerst Entkernung)
|                  "Stadt will es nicht - Eigentümer braucht es nicht"
|                   Eigentümer: "Wir haben alles Mögliche versucht, um aus dem
|                                    Gebäude noch etwas zu machen."
|                                    "Irgendwann ist die Schmerzgrenze erreicht."
|                  Architekturwettbewerbe, Nutzungsvorschläge, Finanzierungskonzepte
|                 und Fördermittel wurden nicht genehmigt.
|                 Abriss erst jetzt (obwohl Antrag seit 2005 genehmigt wurde), weil
|                 immer noch Hoffnung gemacht wurde, einen anderen Ausweg zu finden
|                 Eigentümer haben 300 000 Euro in Gebäude gesteckt
|                 (Kauf, zahlreiche Sicherungsmaßnahmen, Grundsteuer, Strasenreinigung)
| 30.01.2008: Eigentümer hat Abriss angesichts der neuen Debatten
|                  vorübergehend gestoppt
|                  Stadt und Bürger sichen nach Rettungsmöglichkeiten
|                  Stadt fehlt Geld für Sanierung und Nutzungskonzept
|                  Wenn Geldmittel gefunden werden, könnte Stadt das Gebäude nur
|                  kaufen und sichern
| 07.02.2008: Abriss geht weiter
|                  letzter Rettungsversuch der Stadt scheitert an fehlenden geld
| 19.02.2008: Abrissbagger hat begonnen das Gebäude abzureißen
| 08.03.2008: Abriss beendet, nur noch Schuttabtransport
|          2009: AWG (Altenburger Wohnungsgenossenschaft) kauft das Gelände
|                   -> Neubau "Teichstrasse 4-7, Langengasse 20"


Ansicht Teichstrasse


Mit freundlicher Unterstützung von: www.stadtumbauinfo.de

Ansicht nach Abriss





*Alle Angaben ohne Gewähr.
"